Bfit-Bund setzt auf uns, um barrierefreie Webseiten und Apps umzusetzen

 

Die Überwachunsstelle des Bundes für Barrierefreiheit von Informationstechnik ist dafür zuständig, für die Umsetzung der EU-Richtlinie 2102 zu sorgen.

Diese Richtlinie besagt, dass alle öffentlichen Stellen in Deutschland ab 2020 ihre Webseiten und Apps
barrierefrei gestalten müssen. Und dabei hilft die genannte Überwachungsstelle, kurz Bfit-Bund genannt, sowie die Bundesfachstelle Barrierefreiheit. Auch alle 16 Bundesländer besitzen jeweils eine Stelle für die Durchsetzung der EU-Richtlinie.
Das betrifft Ämter wie das Sozialamt, das Arbeitsamt oder das Finanzamt. Außerdem große Körperschaften und Stiftungen sowie Sozialversicherungen wie zum Beispiel die
Rentenversicherung oder auch die Krankenkassen.

Für die Kommunikation dieses komplexen Themas haben wir verschiedene Erklärvideos entwickelt. Was dabei auch
für uns neu war: Die Erklärvideos bekamen zusätzlich zum gewohnten Bewegtbild und Ton eine Audiodeskription, Untertitel und sie wurden mit Gebärdensprache versehen.
Der Grund leuchtet ein: Die Inhalte dieses Videos sollen für alle verständlich sein. Das Ganze ist Teil einer europaweiten Kampagne, die neue Möglichkeiten zur Umsetzung der Barrierefreiheit im digitalen Zeitalter entwickelt und letztlich dafür sorgen will, dass Deutschland digital barrierefrei wird!
Wenn auch Sie Unterstützung dabei brauchen, Ihre Webseite oder eine App digital barrierefrei zu gestalten
– fragen Sie uns danach!

Warum Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit ist wichtig, denn barrierefreie Seiten werden von Suchmaschinen wie z. B. Google besser gefunden. Nur wenn Webseiten und auch Apps barrierefrei sind, werden sie bei Google gelistet.

Barrierefreiheit ist der Schlüssel zu vielen neuen Kunden. Warum das so ist? Die Menschen werden älter, die Internetnutzer auch. Viele werden bequemer, möchten schnell und von überall im Internet bestellen oder sich informieren. Barrierefreie Seiten machen das in jeder Situation möglich. Zum Beispiel durch gute Kontraste und durch Untertitel.

Barrierefreiheit gewährleistet, dass Webseiten für alle einfach zu bedienen sind. Solche Webseiten sind übersichtlich, farblich angenehm und für alle gut lesbar.

Die Zukunft ist digital und die Zukunft ist barrierefrei! Barrierefreiheit wird der neue Standard und alle profitieren davon. Zum Beispiel beim Onlinehandel und E-Commerce. Aber auch im Alltag, ob in Bus und Bahn oder im Gesundheitswesen.
Barrierefreiheit ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil für Deutschland und für Europa. Deswegen ab 2020: Barrierefreiheit für alle!

Haben Sie Fragen?

13 + 2 =